schon Vieles, vor Allem Abrissarbeiten, wurde gemacht.
Nun ist die erste Offerte eingetrudelt. Der Küchenumbau durch einen ortsansässigen Schreiner nimmt langsam Formen an. Klar, es ist keine Riesenküche und wir verzichten auf Vielerei was von Anderen als Notwendig angeschaut wird (keine Spülmaschine, kein Dampfabzug, kleinsmöglicher Kühlschrank) und dennoch soll es eine praktische und möglichst staureiche Küche werden.

Wir sind sehr gespannt, ob sich das alles budgetmässig auzahlen wird. Die Vorarbeiten aus eigener Hand aber auch die bereits geleisteten Stunden durch Reto (Schreiner) sind beachtlich. Ganz im Speziellen die vielen Abfuhren von Altmaterial (Holz, Inertabfall, allerlei Graugut) es waren bis dato ca. 10 Fuhren mit Retos Lieferwagen, werden sicherlich auch ein Batzen kosten.

Nun steht noch die Offerte des Sanitärs aus, auch die Elektroarbeiten und Maurerarbeiten sind nicht zu vergessen.

Heute gings an die Besichtigung und Besprechung mit den Handwerkern.
Reto als Schreiner hat auch gleich die Bauführung übernommen und organisierte, dass heute, nebst ihm selbst, auch der Sanitär und der Elektriker vor Ort sind um weitere Details zu besprechen.

Zwischenzeitlich (seit letzter Woche), hat Reto sämtliche Wand-Platten in der Küche und die Duschwanne im Gäste-Bad abgespitzt und ebenfalls entsorgt. Zusammen mit Walter (Sanitär) wurde auch das obere Bad „zerlegt“ und für die Aufbauarbeiten vorbereitet.

Tags:

No responses yet

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Neueste Beiträge
    Neueste Kommentare
    %d