Heute haben wir, wie vorgesehen, bei der unserer letzten Thurwegetappe angeschlossen und sind somit an das letzte Ziel zurück um mit dem Teilstück Alt St. Johann bis Nesslau zu starten. Aufgrund das Sonntag und auch noch Pfingsten ist, hat es bereits im Zug deutlich mehr Leute die ebenfalls unterwegs sind.

Ein Feld von blühendem Bärlauch entlang des Wanderwegs.

Unterwegs immer wieder verschiedenste Orte wo das Wasser durchfliesst, mal eng steil abfallend und somit brausend laut, anderorts breit untief und leise fliessend.

Der für heute höchste Punkt, über Starkenbach, zuerst mit Blick Richtung Alt St. Johann…

…dann mit Blick Richtung Nesslau.

Pause bei den Giessbachfällen, einfach mal etwas „hängen“ lassen

In Nesslau angekommen und somit beim Etappenziel haben wir kurzerhand entschlossen bis nach Krummenau weiter zu gehen und da dann wieder den Zug nach Hause abzufangen. Da wir dieses Teilstück in unserer ersten Thurweg Etappen schon hatten, haben wir auf weitere Fotos verzichtet.

Wie jede der Thurweg Wanderungen, war auch diese wieder wundervoll und die Natur immer wieder phänomenal anzuschauen. Wenn dann auch noch die Begleitung stimmt 🥰😘🥰, was will man mehr?

Tags:

No responses yet

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Neueste Beiträge
    Neueste Kommentare
    %d