Zutaten

  • 1 kleines Weißbrot (500 g)
  • 3 Äpfel
  • 700 ml Milch
  • 100 g Butter
  • 2 Eier
  • 1 Packung Vanillepuddingpulver
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 100 g Rosinen
  • ½ TL Zimt
  • Etwas Muskatnuss
  • Eine Prise Salz

Brotauflauf in Kastenform

Statt Rosinen machen sich auch Walnüsse super im Brotauflauf.


Zubereitung

Schritt 1
Nehmt das Weißbrot und schneidet es in Streifen. Wascht die Äpfel kurz ab und halbiert sie. Entfernt das Kerngehäuse und schneidet sie anschließend in dünne Spalten.

Schritt 2
Schlagt die Butter mit den 2 Eiern schaumig. Gebt nun die Milch zusammen mit dem Puddingpulver, dem Vanillezucker hinzu. Mischt dann alles mit Zimt, Muskat sowie Salz und fügt zum Schluss die Rosinen dazu. Alternativ zu den Rosinen könnt ihr zum Beispiel Walnüsse grob zerkleinern und dazugeben oder die Rosinen einfach weglassen. Gebt die Brotwürfel und die Äpfel nun zur Mischung, vermischt alles gründlich und lasst sie für 10 Minuten ziehen. Heizt dabei euren Ofen auf 180°C Umluft (200° Ober-/Unterhitze) vor.

Schritt 3
Nehmt eure Kastenform zur Hand. Alternativ könnt ihr hier auch eine Auflaufform benutzen. Fettet diese mit etwas Butter an den Rändern ein und verteilt euren rohen Brotauflauf darin. Schiebt den Auflauf dann für 35 Minuten in die Röhre.

Schritt 4
Währenddessen bereitet ihr eure Vanillesauce zu. Gebt dazu die Milch sowie die beiden Esslöffel Zucker in einen Topf. Lasst die Milch kurz aufkochen und rührt währenddessen das Pulver ein. Kocht alles noch einmal auf und lasst die Soße anschließend für gut eine Minute köcheln. Nehmt den Topf dann vom Herd.

Schritt 5
Wenn der Brotauflauf fertig ist, holt ihn aus dem Ofen und lasst ihn für weitere 10 Minuten stehen. Füllt die Vanillesoße währenddessen in eine Sauciere oder in eine Schale. Serviert sie zusammen mit dem Auflauf.

%d